Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus: Einreisen nach Norwegen und Deutschland

27.08.2020 - Artikel

Norwegen hat Deutschland zum Risikogebiet erklärt.  Ab dem 29. August 2020 gilt bei Einreisen aus Deutschland eine 10tägige Quarantänepflicht.

 

Aktuelles:

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.

Epidemiologische Lage in Norwegen:

Norwegen ist von COVID-19 bisher weniger betroffen. Regionaler Schwerpunkt ist die Region Oslo. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Zur Einreise nach Norwegen:

Ab dem 29. August 2020  gilt bei Einreisen aus Deutschland eine 10tägige Quarantänepflicht.

Bei Einreise muss eine feste Adresse und geeignete Unterkunft für die nächsten 10 Tage durch aussagekräftige Dokumente (z. B. Buchungsbestätigung) nachgewiesen werden, um dort die Quarantäne zu verbringen. Eine Unterkunft gilt dann als geeignet, wenn Kontakt mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts vermieden wird. Unterkünfte (auch Campingplätze) mit gemeinschaftlicher Nutzung von Waschräumen, Küchen usw. entsprechen daher nicht den Vorgaben. Wird dieser Nachweis nicht erbracht, kann die Einreise verweigert werden. Personen in Quarantäne dürfen ihre Unterkunft nur in unbedingt nötigen Fällen verlassen, z. B. um dringende Lebensmitteleinkäufe zu tätigen. Bei Symptomen darf die Unterkunft nur in Absprache mit den Gesundheitsbehörden verlassen werden. Weiterführende Informationen zu den Quarantänebestimmungen finden sich hier: Quarantänebestimmungen.

Bei Aufenthalten für einen kürzeren Zeitraum ist eine feste Unterkunft für den gesamten Aufenthalt nachzuweisen. Die Entscheidung, ob die Einreise erlaubt wird, obliegt in jedem Fall dem norwegischen Grenzbeamten.

Die Quarantäne darf bei Symptomfreiheit auch zum Zwecke der Heimreise verlassen werden.

Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate von Covid19 genesen sind und dies durch medizinische Dokumente nachweisen können, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

In spezifischen Fällen gelten Ausnahmen von der Quarantänepflicht. Hierüber informieren die norwegischen Behörden auf der Seite helsenorge.no (englisch).

Die Quarantänepflicht gilt nicht für Personen, die vor dem 29. August 2020 in Norwegen eingereist sind.

Bei einer Einreise über einen Flughafen in einem von Norwegen als quarantänepflichtig eingestuften Gebiet (z.B. Kopenhagen, Stockholm, Amsterdam) gilt ebenfalls die zehntägige Quarantänepflicht, auch wenn der Transitbereich des Flughafens nicht verlassen wurde.

Eine Übersicht über die von Norwegen zu Risikogebieten deklarierten Länder bietet das  Norwegian Institute of Public Health, (Folkehelseinstituttet). Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Die Fährverbindungen sind aktiv., allerdings nimmt die Reederei Colorline seit 27.08. auf ihrer Verbindung Oslo – Kiel keine Passagiere mehr in Kiel an Bord. Die Reise von Oslo nach Kiel ist weiterhin möglich.

An zahlreichen Flughäfen (darunter auch Oslo Gardermoen), Häfen und Grenzübergängen werden für Reisende kostenfreie Coronatests angeboten.

Zur Einreise nach Deutschland:

Für deutsche Staatsangehörige bestehen keine Einreisebeschränkungen, sie dürfen in jedem Fall nach Deutschland einreisen.

Regelung ab dem 16.06.2020

Bundesinnenminister Seehofer hat das Bundeskabinett am 10.06.20 darüber unterrichtet, dass die wegen der Corona-Pandemie eingeführten Grenzkontrollen an den innereuropäischen Binnengrenzen Deutschlands mit Ablauf des 15. Juni 2020 enden.

Die temporären Binnengrenzkontrollen im Luftverkehr bei Einreisen aus Spanien enden nach gemeinsamer Abstimmung in beiden Richtungen zum 21. Juni 2020.

Mit dieser Entscheidung entfällt generell bei Reisen aus anderen Staaten der EU nach Deutschland das Erfordernis eines triftigen Einreisegrundes. Dies gilt auch für Einreisen aus den Schengen-assoziierten Staaten Norwegen, Liechtenstein und Island sowie dem Vereinigten Königreich. Für Reisen aus touristischen und anderen Gründen gelten die Reisehinweise und -warnungen des Auswärtigen Amtes.

Für Einreisende aus der EU, dem Schengen-Raum und Großbritannien gibt es ab dem 16.06.20 grundsätzlich keine Quarantänepflicht in Deutschland. Die Bundesländer können davon abweichen. Informieren Sie sich daher direkt beim Gesundheitsministerium des jeweiligen Bundeslandes. Eine allgemeine Quarantänepflicht  ist aber bei steigendem Infektionsgeschehen erneut anzuordnen. Zusammenfassende Informationen, inwiefern Sie sich als Reisende bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in Quarantäne begeben müssen, finden Sie beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (EDCD) sowie das Robert-Koch-Institut (RKI).

Die aus migrations- und sicherheitspolitischen Gründen erfolgenden vorübergehenden Binnengrenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Landgrenze sind dagegen unter anderem aufgrund des fortbestehenden illegalen Migrationspotentials auf der Balkanroute unverändert erforderlich.

nach oben