Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Personalausweis

Elektronischer Personalausweis

Elektronischer Personalausweis, © dpa Themendienst

23.01.2018 - Artikel

Einleitung

Deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Norwegen können bei der Deutschen Botschaft in Oslo einen Personalausweis beantragen. Es besteht keine Verpflichtung für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz im Ausland, über einen gültigen Personalausweis zu verfügen. Zu Reisezwecken und um sich im Ausland auszuweisen genügt Ihr deutscher Reisepass.

Personen ab 16 Jahren können den Personalausweis eigenständig, d.h. ohne Unterschrift der Sorgeberechtigten, beantragen. Personen unter 16 Jahren müssen mit beiden Sorgeberechtigten in der Botschaft persönlich vorsprechen.

Sollte eine der folgenden Aussagen auf Sie zutreffen, müssen Sie vor der Beantragung des Passes noch eine Namenserklärung abgeben:

  • Sie haben geheiratet und möchten einen neuen Reisepass oder Personalausweis, ausgestellt auf den neuen Namen, beantragen.
  • Sie möchten als verheiratete Eltern, die keinen gemeinsamen Ehenamen führen, erstmalig einen Reisepass oder Personalausweis für Ihr Kind beantragen.
  • Sie möchten als nicht miteinander verheiratete Eltern einen Reisepass oder Personalausweis für Ihr Kind beantragen.
  • Sie und Ihr Ehepartner möchten einem Kind aus einer früheren Ehe den gemeinsamen Ehenamen erteilen.
  • Ihre Ehe wurde geschieden und Sie möchten einen neuen Reisepass oder Personalausweis auf den Namen beantragen, den Sie vor Ihrer Ehe geführt haben.
  • Sie beantragen zum ersten Mal einen deutschen Reisepass. Bisher wurde Ihr Nachname nicht nach deutschem Recht bestimmt.

    Klicken Sie hier für Informationen bezüclich Namenserklärung

Mikrochip

Im Personalausweis werden die meisten der auf dem Ausweis sichtbaren Daten, das Bild und auf Wunsch Ihre Fingerabdrücke auf einem Mikrochip gespeichert. Diese Daten können mit den in vielen deutschen Behörden, der Polizei und beim Zoll vorhandenen Lesegeräten ausgelesen werden. Durch Aktivieren der Online-Funktionen des Ausweises können Sie auch privaten Nutzern, die über die entsprechenden Lesegeräte verfügen, den Zugriff auf Ihre Daten ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sowohl für die Personalausweisbeantragung als auch für jede Aktivierung oder Änderung der PIN persönlich in der Auslandsvertretung vorstellig werden müssen. Hierfür muss in jedem Fall ein Termin vereinbart werden. Die Sperrung oder Deaktivierung der Online-Ausweisfunktion können Sie telefonisch unter 0049 116 116 veranlassen.


Gültigkeit in Norwegen

Bei norwegischen Behörden und Banken wird der deutsche Personalausweis als Identitätsdokument nicht anerkannt. Sie benötigen daher, um z.B. eine Personnummer zu beantragen, ein Bankkonto zu eröffnen oder sich bei einem Telefon- oder Internetanbieter in Norwegen registrieren zu lassen, in jedem Fall einen gültigen Reisepass. Falls Sie längere Zeit in Norwegen bleiben, sollten Sie sich daher bereits vor Ihrer Abreise aus Deutschland einen Reisepass von Ihrer Heimatbehörde ausstellen lassen.

Unterlagen

Für die Beantragung des Personalausweises ist zwingend Ihre persönliche Vorsprache in der Botschaft erforderlich. Zur Bearbeitung Ihres Antrags werden die folgenden Unterlagen im Original (soweit auf Sie zutreffend) benötigt:

  • ein vollständig ausgefülltes Antragsformular (unter „Downloads“)
  • Ihre Geburtsurkunde
  • Ihre Heiratsurkunde
  • falls Sie nicht mehr Ihren Geburtsnamen führen, die Bescheinigung über Ihre Namensführung vom deutschen Standesamt
  • 1 Passfoto (35x45mm, biometrietauglich), (unter „Downloads“)
  • „Utskrift av opplysninger registrert i det sentrale Folkeregisteret“, eine Meldebescheinigung von Folkeregisteret auf dem die Staatsangehörigkeit registriert ist (nicht älter als 3 Monate). Anleitung zur Bestellung der Utskrift
  • Ihren Reisepass / Kinderreisepass / Personalausweis (Sofern der Ausweis bereits vor mehreren Jahren abgelaufen sein sollte, Sie jedoch über einen aktuellen Ausweis eines anderen Landes verfügen, bringen Sie zur Erleichterung der Identifikation bitte auch diesen mit. Das Gleiche gilt für Antragsteller ab 16 Jahren, die erstmals einen deutschen Ausweis beantragen.)
  • Ihre Abmeldebescheinigung vom Haupt- und gegebenenfalls Nebenwohnsitz in Deutschland
  • die Personalausweisgebühr ist zahlbar per Visa- oder MasterCard in Euro. Informationen zu den Gebühren finden Sie hier
  • Falls Sie die Zusendung Ihres Ausweises wünschen: Bitte füllen Sie die Haftungsausschlusserklärung (s. Anlage in Downloads) aus und reichen Sie sie zusammen mit einen frankierten und adressierten Rückumschlag ein. Wir empfehlen die Größe B5 (17,6 x 25 cm), nicht dicker als 2 cm und Briefmarken im Wert von 205 NOK. Digitale Briefmarken können nicht verwendet werden. (Die Informationen zu Einschreiben/„rekommandert brev“ finden Sie auf Posten Norge.)

In Einzelfällen können weitere Dokumente (z.B. Scheidungsurteil, Adoptionspapiere, Einbürgerungsurkunde) erforderlich sein.

Wurde Ihr letzter Pass ab dem 01.01.2010 von der Botschaft Oslo ausgestellt, entfallen die mit * versehenen Unterlagen, sofern sich nichts geändert hat. Erfolgte allerdings die Ausstellung Ihres letzten Reisepasses in Oslo bereits vor 2010, werden die o.a. Dokumente noch einmal benötigt, da diese noch nicht elektronisch erfasst wurden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihr Passantrag u.U. nicht bearbeitet werden kann, sofern die oben genannten Unterlagen unvollständig sind. Sie müssen daher davon ausgehen, dass bei unvollständigen Unterlagen eine erneute Vorsprache mit vorheriger Terminvereinbarung nötig ist.


Antragsteller unter 16

Antragssteller unter 16 Jahren müssen zusätzlich folgende Unterlagen vorlegen:

bei verheirateten Eltern

  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Bescheinigung über die Namensführung der Eltern
  • führen die Eltern keinen gemeinsamen Familiennamen nach deutschem Recht, eine Bescheinigung über die Namensführung, ausgestellt von einem deutschen Standesamt, oder die deutsche Geburtsurkunde des Minderjährigen.

bei unverheirateten Eltern

  • Vaterschaftsanerkennung (aus Norwegen: begl. Kopie vom skatt nord in Hammerfest) Weitere Informationen zu Vaterschaftsanerkennung
  • Zustimmungserklärung der Mutter zur Vaterschaftsanerkennung
  • eine Bescheinigung über die Namensführung, ausgestellt von einem deutschen Standesamt, oder die deutsche Geburtsurkunde des Minderjährigen

bei von einander geschiedenen Eltern

  • Nachweis der rechtskräftigen Scheidung mit Sorgerechtsbeschluss

Terminbuchung

Um lange Wartezeiten bei der Beantragung eines Personalausweises zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin erst wenn Ihnen die o.a. Dokumente vollständig vorliegen.

Bitte klicken Sie hier um Informationen über unser Terminvergabesystem zu erhalten und um einen Termin zu buchen.

Gültigkeit und Bearbeitungsdauer

Die Gültigkeitsdauer des Personalausweises beträgt bei Antragstellern unter 24 Jahren 6 Jahre, ansonsten 10 Jahre. Eine Verlängerung des Personalausweises ist nicht mehr möglich.

Die Bearbeitungszeit für die Ausstellung des Personalausweises beträgt ca. 4 – 6 Wochen. Diese Zeit verlängert sich, sofern eine Namenserklärung notwendig ist. Der Personalausweis kann in diesen Fällen erst nach Vorlage einer Bescheinigung über die Namensführung durch das zuständige deutsche Standesamt ausgestellt werden. Auf die Bearbeitungszeit der einzelnen Standesämter hat die Botschaft keinen Einfluss.

Allgemeine Informationen

Diese Information bezieht sich auf den Großteil der hier vorkommenden Einzelfälle. Aufgrund der Komplexität des deutschen Pass- und Personalausweisrechts und der Vielfalt an möglichen Sachverhalten sind jedoch in jedem Einzelfall Abweichungen möglich und weitere beizubringende Unterlagen können bei Bedarf verlangt werden.

In nachgewiesenen Notfällen kann ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden. Ein regulärer Reisepass sollte gleichzeitig beantragt werden. Bitte senden Sie uns vorab zur Überprüfung alle erforderlichen Unterlagen, samt einem Nachweis für den Notfall (z.B. Flugbuchung, Arztbescheinigung), per Scan in einer E-Mail an info@oslo.diplo.de.

Der vorläufige Reisepass kann nur dann ausgestellt werden, wenn der Passantrag vollständig ist. Sobald wir anhand Ihrer eingescannten Unterlagen feststellen, dass alle erforderlichen Unterlagen vorhanden sind, werden wir uns bemühen, Ihnen einen zeitnahen Nottermin anzubieten. Zur Beantragung werden dann alle Unterlagen im Original benötigt.

Bitte beachten Sie, dass einige Länder zur Einreise keine vorläufigen Pässe akzeptieren. Bitte erkundigen Sie sich im vorab über die Reise- und Sicherheitshinweise Ihres Reiselandes.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Dokumente, die nicht in deutsch, englisch oder norwegisch abgefasst sind, eine durch einen staatlich anerkannten Übersetzer gefertigte Übersetzung beigefügt werden muss. Urkunden, die außerhalb Norwegens oder eines CIEC-Mitgliedstaates ausgestellt wurden, müssen zudem mit einer Apostille/Legalisation versehen sein.

Bitte füllen Sie die Haftungsausschlusserklärung (s. Anlage in Downloads) aus und reichen Sie sie zusammen mit einen frankierten und adressierten Rückumschlag ein. Wir empfehlen die Größe B5 (17,6 x 25 cm), nicht dicker als 2 cm und Briefmarken im Wert von 205 NOK. Digitale Briefmarken können nicht verwendet werden. Ein Rückumschlag reicht für 4 Pässe aus.

Die Informationen zu Einschreiben / „rekommandert brev“ finden Sie auf Posten Norge.



 Für die Bearbeitung Ihres Antrags werden folgende Unterlagen im Original benötigt:

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular (s. Downloads)
  • Reisepass / Kinderreisepass
  • Abmeldebescheinigung vom Haupt- und gegebenenfalls Nebenwohnsitz in Deutschland
  • Der norwegische Auszug aus dem Folkeregister: Utskrift av registrerte opplysninger (nicht älter als 3 Monate), s. Muster in Downloads
  • Bei Minderjährigen: Zustimmungserklärung der Sorgeberechtigten

Die Wohnortänderung ist kostenfrei.

Wegen der eingeschränkten Besucherkapazitäten aufgrund der Corona-Krise ist eine persönliche Vorsprache für Wohnortänderungen derzeit nicht möglich. Bitte senden Sie die Unterlagen mit der Post zur Botschaft. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sofern Sie Urkunden und Registerauszüge aus Deutschland benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die Behörde, die das Dokument ursprünglich ausgestellt hat. Viele Unterlagen können Online nach Norwegen bestellt werden. Die Botschaft kann für Sie keine Dokumente bestellen.

Zur Beantragung norwegischer Urkunden und Registerauszügen können Sie sich über folgenden Link an die zuständigen norwegischen Behörden wenden: www.skatteetaten.no

Ja, wir benötigen die Abmeldebescheinigung, auch wenn Sie seit beträchtlicher Zeit außerhalb Deutschlands wohnen. Die Abmeldebescheinigung kann von Ihrem letzten Meldeamt in Deutschland bestellt werden.

Wenn Sie im Ausland geboren sind und noch nie in Deutschland gelebt haben, müssen Sie keine Abmeldebescheinigung mitbringen.

Melderecht

Downloads

Verwandte Inhalte

nach oben