Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Geburtsurkunde - Nachbeurkundung der Geburt

Foto eines lachenden Babys

Foto eines lachenden Babys, © www.colourbox.com

24.05.2019 - Artikel

Sie können die Geburt Ihres in Norwegen geborenen Kindes beim zuständigen Standesamt anzeigen und eine deutsche Geburtsurkunde ausstellen lassen. Eine generelle Pflicht zur Registrierung der Geburt in Deutschland besteht jedoch nicht.

Ihr Kind erhält bei Geburt in Norwegen, unabhängig von der Staatsangehörigkeit, eine norwegische Geburtsurkunde (fødselsattest) durch das Folkeregister (Skatteetaten) an Ihrem Wohnort.

Für alle Geburten, die ab dem 03. Mai 2019 in Norwegen registriert werden, stellt Skatteetaten die Geburtsurkunden nicht mehr automatisch aus, sondern lediglich eine Bestätigung über die Registrierung der Geburt und des Namens (Bekreftelse på registrering av fødsel og navn i Folkeregisteret). Diese Bescheinigung reicht für den norwegischen Amtsgebrauch aus. Für eine Verwendung in Deutschland ist allerdings eine formelle Geburtsurkunde (fødselsattest) notwendig, die bei Skatteetaten gesondert beantragt werden muss. Hier können Sie die Geburtsurkunde online bestellen.

Für eine Verwendung in Deutschland und bei der Botschaft sollte eine internationale Geburtsurkunde bestellt werden.

Benötigen Sie für deutsche Behörden zusätzlich einen Nachweis über die Echtheit der norwegischen Geburtsurkunde, können Sie die Urkunde zusätzlich mit einer Apostille versehen lassen.

Die deutsche Geburtsurkunde enthält keine Informationen zur Staatsangehörigkeit des Kindes.

Bitte nutzen Sie für die Geburtsanzeige das Formular auf dieser Seite. Ausführliche Informationen erhalten Sie beim Standesamt 1 in Berlin.





Download

nach oben