Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennug

Vaterschaftsanerkennug, © colourbox

23.01.2018 - Artikel

Sind die Eltern eines Kindes nicht miteinander verheiratet, gilt der Vater sowohl nach norwegischem als auch nach deutschem Recht erst nach Abgabe einer Vaterschaftsanerkennung rechtlich als Vater des Kindes.

Die folgende Informationen beziehen sich auf die Vaterschaftsanerkennung von in Norwegen geborenen Kindern.

Anerkennung der Vaterschaft in Norwegen

Bei der Geburt in Norwegen unterzeichnet der Vater in der Regel direkt nach der Geburt im Krankenhaus eine norwegische Vaterschaftsanerkennung (Erklæring om farskap). Auch eine vorgeburtliche Anerkennung ist möglich, u.a. bei der Steuerbehörde www.skatteetaten.no oder bei der Arbeits- und Wohlfahrtsbehörde www.nav.no. Nach Kenntnis der Botschaft ist das Formular auch in englischer Sprache erhältlich, was gegebenenfalls später Kosten für eine Übersetzung einspart.

Was ist zu beachten?

Die in Norwegen abgegebene Vaterschaftsanerkennung wird von den deutschen Behörden grundsätzlich akzeptiert. Allerdings wird die Vaterschaftsanerkennung unter bestimmten Umständen nach deutschem Recht erst dann wirksam (gültig), wenn die Mutter explizit der Anerkennung der Vaterschaft zugestimmt hat. Dazu muss sie entweder Ihre Unterschrift auf der norwegische Vaterschaftsanerkennung (in Norwegen optional) leisten oder nachträglich eine Zustimmungserklärung zur Vaterschaftserklärung abgeben. 

Im Regelfall entscheidet die Staatsangehörigkeit der Mutter darüber, ob eine Zustimmungserklärung der Mutter notwendig ist und auf welche Weise diese abgegeben werden muss. Die Staatsangehörigkeit des Vaters ist nach deutschem Recht für das Verfahren der Vaterschaftsanerkennung nicht wichtig.

Konstellationen

Die Vaterschaftsanerkennung ist ohne Zustimmung der Mutter wirksam. Eine Zustimmungserklärung muss durch die Mutter nicht abgegeben werden.

Die Vaterschaftsanerkennung wird erst nach Abgabe der Zustimmung der Mutter wirksam. Die Mutter sollte zeitgleich mit dem Vater auf dem norwegischen Formular für die Anerkennung der Vaterschaft ihre Zustimmung erteilen, damit diese von der norwegischen Registerbehörde registriert wird. Die norwegische Behörden weisen allerdings nicht darauf hin, da die Zustimmung der Mutter für die norwegischen Behörden nicht erforderlich ist.

Beispiel für eine Zustimmung der Mutter auf der norwegischen Vaterschaftserklärung.

Sofern die Mutter nicht zeitgleich mit dem Vater auf dem norwegischen Formular für die Vaterschaftsanerkennung ihre Zustimmung erteilt hat, muss sie nachträglich eine Zustimmungserklärung zur Vaterschaftsanerkennung bei der Botschaft oder bei einem norwegischen Notarius Publicus abgeben. Lesen Sie die Informationen zu einer Zustimmungserklärung unten auf dieser Seite.

Ob die Zustimmung der Mutter bei den norwegischen Behörden registriert wurde, können Sie ausschließlich anhand der Kopie der Vaterschaftsanerkennung (Rett kopi bekreftes) vom Skatt nord in Hammerfest feststellen.


Die Botschaft prüft im Einzelfall, ob eine Zustimmungserklärung der Mutter für das Wirksamwerden der norwegischen Vaterschaftsanerkennung notwendig ist. Bitte lesen Sie die Informationen weiter unten auf dieser Seite.

Zustimmungserklärung

Treffen die Punkte 2. oder 3. für Ihr Kind zu, muss die Mutter des Kindes muss unter Umständen eine Zustimmungserklärung abgeben, damit die norwegische Vaterschaftsanerkennung wirksam wird.

Da die Zustimmungserklärung bestimmten formalen Ansprüchen genügen muss, bereitet die Botschaft die Erklärung für Sie vor. Bitte teilen Sie uns mit, ob die Mutter des Kindes die Zustimmungserklärung persönlich in der Botschaft oder bei einem norwegischen Notarius Publicus (Tingretten) abgeben möchte.

Unterlagen

Um die Zustimmungserklärung für Sie vorzubereiten, übersenden Sie uns bitte Kopien folgender Dokumente:

  • Gültige Reisepässe oder Personalausweise beider Elternteile des Kindes
  • Norwegische Geburtsurkunde des Kindes
  • Norwegische Vaterschaftsanerkennung (Erklæring om farskap) ausgestellt vom Skatt nord in Hammerfest
  • Von beiden Elternteilen: "Utskrift av opplysninger registrert i det sentrale Folkeregisteret", eine Meldebescheinigung von Folkeregisteret auf dem die Staatsangehörigkeit registriert ist.
    Anleitung zur Bestellung der Utskrift
  • Für den Fall, dass das Kind bereits eine Geburtsurkunde oder einen Reisepass besitzt, benötigt die Botschaft ebenfalls eine Kopie dieses Dokuments

Bearbeitungszeit

 Die Bearbeitungszeit für die Vorbereitung der Zustimmungserklärung kann in der Botschaft ein bis zwei Wochen betragen. Die Botschaft wird sich nach Abschluss der Vorbereitung der Zustimmungserklärung mit Ihnen in Verbindung setzen.

Skatt nord Hammerfest

Skatt nord Hammerfest ist zuständig für das abspeichern der norwegischen Vaterschaftsanerkennungen im nationalen Melderegister. Für die deutsche Vaterschaftsanerkennung benötigen Sie eine beglaubigte Kopie (Rett kopi) der norwegischen Vaterschaftserklärung (Erklæring om farskap), wie sie im Melderegister gespeichert ist. In Norwegen wird die Vaterschaft auch dann registriert, wenn die Mutter nicht unterschrieben hat.

Die Botschaft weist darauf hin, dass das nachträgliche Unterschreiben der Mutter auf der Rett kopi bekreftes vom Skatt nord in Hammerfest nicht zur Wirksamkeit der Vaterschaftsanerkennung nach deutschem Recht führt, sofern die Unterschrift der Mutter auf dem Formular nicht auch beim Skatt nord in Hammerfest offiziell registriert wird. Die nachträgliche Veränderung des Auszugs kann gegebenenfalls sogar als Urkundenfälschung gewertet werden. 

Die norwegische Vaterschaftsanerkennung muss direkt von Skatt nord Hammerfest bestellt werden.

Nehmen Sie mit Skatt nord Kontakt auf

Waren Sie früher verheiratet?

Ist die Mutter des Kindes deutsche Staatsangehörige? Hat sie sich vor Geburt des Kindes scheiden lassen? Dann sollten Sie die folgenden Informationen beachten.

Nach deutschem Recht gilt der Ehemann automatisch als der Vater des Kindes. Es ist deshalb wichtig, dass Ihre Scheidung in Deutschland anerkannt wurde, wenn die Mutter sich außerhalb Deutschlands scheiden lassen hat.

Downloads

Die Unterschrift der Mutter auf der norwegischen Vaterschaftserklärung zählt für den deutschen Rechtsbereich als Zustimmung der Mutter (für die norwegischen Behörden ist diese Unterschrift optional).

Verwandte Inhalte

nach oben