Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Doppelte Staatsangehörigkeit in Norwegen

Norwegischer Reisepass

Norwegischer Reisepass, © Colourbox

09.10.2020 - Artikel

Eine Änderung des norwegischen Staatsangehörigkeitsrechts ermöglicht jetzt die doppelte Staatsangehörigkeit für norwegische Staatsangehörige.

Eine Änderung des norwegischen Staatsangehörigkeitsrechts ermöglicht jetzt die doppelte Staatsangehörigkeit für norwegische Staatsangehörige.

Am 01.01.2020 trat die Neufassung des norwegischen Staatsangehörigkeitsgesetztes in Kraft. Mit dieser Änderung akzeptiert Norwegen jetzt bei Einbürgerungen die doppelte Staatsangehörigkeit.


Einbürgerung in Norwegen

Für deutsche Staatsangehörige gilt nach wie vor die Regelung des § 25 Abs. 1 Staatsangehörigkeitsgesetz, wonach ein deutscher Staatsangehöriger bei Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit auf Antrag die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch verliert.  Von dieser Regel ausgenommen sind lediglich die EU-Mitgliedstaaten sowie die Schweiz.

Gemäß § 25 Abs. 2 des Staatsangehörigkeitsgesetzes tritt der Verlust nur dann nicht ein, wenn vor dem Erwerb der norwegischen Staatsangehörigkeit eine Beibehaltungsgenehmigung erteilt und in Empfang genommen wurde. Zuständige Behörde bei Wohnsitz in Norwegen ist das Bundesverwaltungsamt in Köln.

Weitere Informationen und die Antragsformulare finden Sie hier.

Dort können Sie die Antragsformulare herunterladen. Der Antrag mit den dazugehörigen Unterlagen  muss bei der Botschaft persönlich eingereicht werden. Klicken Sie hier, um Ihren Termin zu buchen. Die Botschaft leitet den Antrag an das BVA weiter. Von dort erhalten Sie eine Eingangsbestätigung  mit Geschäftszeichen.  Erfahrungswerte zur Dauer des Verfahrens liegen der Botschaft bisher nicht vor.  Es muss jedoch mit einer längeren Bearbeitungszeit von  ca. 14 Monaten gerechnet werden.

Sollten Sie noch in Deutschland gemeldet sein, müssen Sie sich an die für Ihren Wohnort zuständige Staatsangehörigkeitsbehörde wenden. Bitte beachten Sie, dass es keinen Rechtsanspruch auf den Erhalt der Beibehaltungsgenehmigung gibt. Jeder Antrag wird individuell geprüft und entschieden.

 

Wiedererwerb der deutschen Staatsangehörigkeit

 Grundsätzlich setzt eine Einbürgerung einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland voraus. Haben Sie früher einmal die deutsche Staatsangehörigkeit besessen, können Sie eingebürgert werden, wenn ein öffentliches Interesse an Ihrer Einbürgerung besteht. Gleiches gilt auch für Ihre minderjährigen Kinder. Grundsätzlich ist bei einer Einbürgerung die bisherige Staatsangehörigkeit aufzugeben. Ausnahmen sind möglich. Wenn Sie nicht auf Ihre bisherige Staatsangehörigkeit verzichten können, sollten Sie dies ausführlich begründen.

Weitere Informationen und die Antragsformulare erhalten Sie hier.

Der Antrag ist über die Botschaft einzureichen. Die Verfahrensdauer hängt von den Einzelheiten des jeweiligen Antrages ab. Daher können keine Aussagen darüber gemacht werden.

Bitte beachten Sie, dass es keinen Rechtsanspruch auf eine Wiedereinbürgerung gibt. Jeder Antrag wird individuell geprüft und entschieden.

Einbürgerung von Kindern deutscher Staatsangehöriger

Grundsätzlich erhalten Kinder von deutschen Staatsangehörigen die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch durch Geburt. Dies war allerdings nicht immer so. Daher wurde durch mehrere Änderungen des Staatsangehörigkeitsrechts denjenigen Personen, die als Kinder deutscher Staatsangehöriger  aufgrund  früherer Rechtslage bei Geburt nicht die deutsche Staatsangehörigkeit erhielten, die Möglichkeit der Einbürgerung gegeben.  Dies betrifft insbesondere nicht ehelich geborene Kinder deutscher Väter und ausländischer Mütter, die vor dem 01.07.1993 geboren sind sowie ehelich geborene Kinder deutscher Mütter und ausländischer Väter, die vor dem 01.01.1975 geboren sind (§ 14 StAG).

Weitere Informationen und die Antragsformulare finden Sie hier.

In diesen Fällen wird die Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit nicht gefordert.

Der Antrag ist über die Botschaft einzureichen. Die Verfahrensdauer hängt von den Einzelheiten des jeweiligen Antrages ab. Daher können keine Aussagen darüber gemacht werden.


Weitere Informationen zur Staatsangehörigkeit

Informationen zu Staatsangehörigkeit – Erwerb, Entlassung und vieles Mehr.

Staatsangehörigkeit

nach oben